Rechtsschutz für Lehrer

Lehrer haben die Möglichkeit einen günstigeren Rechtsschutz zu erhalten als andere Berufsgruppen. Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst erhalten weitere Sonderkonditionen bei einigen Rechtsschutzversicherungen zur Verfügung gestellt. Nicht nur die privaten Versicherungen bieten einen hervorragenden Schutz, auch Mitglieder der GEW können von den guten Konditionen beim Versicherungsschutz profitieren. Was Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen der Rechtsschutzversicherung beachten sollten, klären wir im folgenden Artikel.

Lehrerinnen und Lehrer tragen eine hohe Verantwortung. Neben dem Lehrerrechtsschutz bietet sich immer auch eine Diensthaftpflichtversicherung an, die die Lehrkraft von sämtlichen Schadensersatzansprüchen freistellt.

Die GEW bietet Lehrern eine Rechtsschutzversicherung

Mitglieder der GEW haben eine Reihe von Vorteilen, wenn es um den Rechtsschutz geht. So steht eine Lehrerversicherung immer dann im Angebot, wenn der Pädagoge die berufliche Tätigkeit abgesichert wissen möchte. Der Rechtsschutz haftet bei Streitigkeiten in Ausübung der beruflichen Tätigkeit. Beschäftigte im öffentlichen und privaten Dienst haben gleichermaßen Anspruch auf einen Rechtsschutz. So haben Beamtinnen, Beamte, Angestellte, Studentinnen und Studenten die Chance eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen. Auch Lehrkräfte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen, im Auslandsschuldienst als auch im Sozial- und Erziehungsdienst können sich rechtsschutzversichern lassen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Öko Test hat beste Rechtsschutzversicherer getestet

  • Rang 01: Degenia Deckungskonzept Premium „sehr gut“
  • Rang 01: Rechtsschutz Union Top Star inkl Spezial Straf-RS und erweiterte Leistungen „sehr gut“
  • Rang 01: Rechtsschutz Union Top Star inkl Spezial Straf-RS ohne erweiterte Leistungen „sehr gut“
  • Rang 01: Roland KompaktPlus „sehr gut“
  • Rang 02: Advocard °-Rechtsschutz „gut“
  • Rang 02: Allrecht Rechtsschutz inkl. SSR „gut“
  • Rang 02: Auxilia Juraprivat „gut“
  • Rang 02: Auxilia Juraprivat (fallende SB-Variante) „gut“
  • Rang 02: BGV Badische Rechtsschutz proComfort „gut“
  • Rang 02: Concordia Sorglos-Rechtsschutz „gut“
  • Rang 02: Concordia Privat-, Berufs-, Verkehrs-, Wohnungs-RS + Privat Plus „gut“
  • Rang 02: DAS Deutscher Automobilschutz Premium-Rechtsschutz „gut“
  • Rang 02: DMB Rechtsschutz Rechtsschutz Expert inkl. SSR „gut“
  • Rang 02: DMB Rechtsschutz Rechtsschutz Prestige inkl. SSR „gut“
  • Rang 02: Domcura Deckungskonzept Magnum „gut“
  • Rang 02: Neue Rechtsschutz TOP XXL All-In „gut“
  • Rang 02: Rechtsschutz Union Top150 „gut“
  • Rang 02: Rechtsschutz Union Top-Star „gut“
  • Rang 02: WGV Optimal-Tarif „gut“

DISQ testet Versicherer des Jahres

  • 1 Münchener Verein 81,6 sehr gut
  • 2 HUK-Coburg 80,0 sehr gut
  • 3 HUK24 79,5 gut
  • 4 CosmosDirekt 78,3 gut
  • 5 R+V 77,9 gut
  • 6 Ergo Direkt 77,8 gut
  • 7 DEVK 75,2 gut
  • 8 Debeka 75,1 gut
  • 9 Hannoversche 74,6 gut
  • 10 Allianz 74,5 gut

CosmosDirekt mit passiven Rechtsschutz speziell für Lehrerinnen und Lehrer

Egal, ob Grundschullehrer, Realschullehrer oder Gymnasiallehrer – Eine Diensthaftpflichtversicherung schützt den Berufsstand vor unmittelbaren und mittelbaren Schäden ab. Die Versicherung schützt auch im Falle einer Regressforderung, die in Ausübung der lehrerischen Tätigkeit verursacht worden ist. Dabei zahl der Anbieter nicht nur Schäden, die der Versicherte selbst zu verantworten hat, getragen wird auch eine Schadensersatzforderung, die nicht berechtigt ist. Wird die Lehrkraft zu Unrecht beschuldigt, übernimmt der Versicherer auch einen passiven Rechtsschutz.

Lehrerverbände bieten Lehrkräften Sonderkonditionen

Wie bereits am Seitenanfang beschrieben, können Lehrerinnen und Lehrer auch als Mitglied eine Lehrerverbandes besondere Vorteile ergattern und sich über die Möglichkeiten der Rechtsschutzversicherungen beraten lassen. Aber auch Fragen rund um die Rente, den Beitrag und die rechtlichen Folgen können beantwortet werden. Ein kleiner Auszug wichtiger Verbände für den Beruf des Lehrers sind:

  1. Verband Deutscher Realschullehrer
  2. Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e. V.
  3. GEW – Die Bildungsgewerkschaft
  4. VBE – Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW
  5. Verband Bildung und Erziehung(VBE)
  6. Deutscher Philologenverband e. V.
  7. Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e. V.

Gute Rechtsschutz Anbieter im privaten Bereich fallen immer dann günstiger aus, wenn mehrere Rechtsschutzgebiete miteinander kombiniert werden. Daher lohnt auch ein Tarifwechsel. Das gilt auch für die Mecklenburgische Versicherung.

Haftung des Lehrers aus Sicht der Haftpflichtversicherung

Es gibt etliche Haftungsgründe, die je nach Verhältnis des Lehrers unterschiedlich ausfallen können. Handelt es sich um einen Vorsatz oder eine grobe Fahrlässigkeit, haften Beamten Angestellte (TvöD), Honorarkräfte und Freiberufler gleichermaßen. Geht es hingegen um eine mittlere Fahrlässigkeit, haften lediglich Honorarkräfte und Freiberufler. Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes werden von den Schadensersatzforderungen jedoch freigestellt. Erfahren Sie auf diesem Artikel auch mehr zum Thema Arbeitsrecht.

Jetzt Vergleich anfordern >