Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht Kosten

Eine Rechtsschutzversicherung sichert Sie in rechtlichen Angelegenheiten ab. Im Zweifelsfall kann eine Rechtsschutzversicherung im Arbeitsrecht sogar Ihren Job retten. Sind Sie der Meinung, dass die Kündigung nicht rechts ist können Sie mit einer solchen Versicherung den Gang zum Gericht wagen ohne über die finanziellen Folgen nachdenken zu müssen. Für viele stellt diese Erkenntnis eine große Erleichterung dar. Im Folgenden erhalten Sie allgemeine Informationen zu einer solchen Versicherung.

Eine Rechtsschutzversicherung schützt Sie und Ihre Familie in allen Rechtsfragen. Unsere Experten unterstützen Sie gerne beim Antrag und wissen worauf es beim Versicherungsschutz ankommt. Vergleichen Sie auch hier die Konditionen der Arbeitsrechtsschutzversicherungen, wenn Sie mögen.

DISQ Teilkategorie Leistungsanalyse der Rechtsschutzversicherungen

  • 1 ÖRAG 73,7 gut
  • 2 Auxilia 71,6 gut
  • 3 Württembergische 63,9 befriedigend
  • 4 Debeka 63,1 befriedigend
  • 5 Rechtsschutz Union 60,9 befriedigend
  • 6 ARAG 59,2 ausreichend
  • 7 DEURAG 58,7 ausreichend
  • 8 WGV 55,4 ausreichend
  • 9 Roland 55,0 ausreichend
  • 10 HUK-Coburg 50,4 ausreichend
  • 11 D.A.S. 49,6 ausreichend
  • 12 BGV 44,7 ausreichend
  • 13 HDI 43,8 ausreichend

Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht

Mieterrechte

Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht Kosten

Unter dem Begriff Rechtsschutz verbergen sich viele Teilbereiche. Das Wort an sich ist also nur ein Oberbegriff. Rechtsschutz kann so Privat- und Berufsrecht, Mietschutzrecht und Verkehrsrecht betreffen. Im Folgenden soll es um den Rechtsschutz im Arbeitsrecht gehen. Oft wird dieses auch als Berufsrecht bezeichnet. Hier erhalten Sie weitere Infos über die

Außergerichtliche Kosten

Prozesskosten

Zwei Unterscheidungen: Individual- und Kollektivarbeitsrecht

Im Arbeitsrecht gibt es die Unterteilung in Individual- und Kollektivarbeitsrecht. Das Individualarbeitsrecht regelt die Zusammenarbeit von Arbeitgeber und Arbeitnehmer, bezieht sich also auf den einzelnen. Das Kollektivarbeitsrecht hingegen befasst sich mit dem Verhältnis zwischen zwei Gruppen. Die erste Gruppe beinhaltet Betriebs- und Personalräte sowie Gewerkschaften, die zweite Gruppe schließt Arbeitgeber und Arbeitgeberverbände ein. Kommt es innerhalb dieser Gruppen zu Konflikte greift das Kollektivrecht. Alles zur Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit, auch auf diesem Beitrag.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die aktuellen test.de Gesamtsieger

  • Allianz PBV Best 1,6
  • Allianz PBV Best 1,6
  • DAS/ERGO Premium 1,6
  • WGV PBV Optimal 1,6
  • Advocard 360° privat 1,7
Unterscheidungen beim Arbeitsrechtsschutz

Beim Arbeitsschutz wird prinzipiell zwischen Angestellten und Selbstständigen unterschieden. Dementsprechend gibt es verschiedene Tarife und Angebote für Angestellte auf der einen Seite, für Selbstständige auf der anderen Seite. Für beide Seiten gibt es auch Optionen für einen Personenkreis um den Versicherungsnehmer herum.

Verbindung mit privatem Rechtsschutz

Der globale und vernetzte Arbeitsmarkt drängt zum immer schnelleren und produktiverem Agieren. Dabei kann es schnell zu Fehlern kommen. Diese können oft fatale Folgen haben. Forderungen nach Entschädigungen und eine Kündigung stehen zu befürchten. In einem solchen Fall lohnt sich ein privater Rechtsschutz. Um auch einen Arbeitsrechtschutz abschließen zu können, ist ein solcher verpflichtend.

Höhere Kosten für Selbstständige

Selbstständige müssen mit höheren Kosten für einen Arbeitsrechtsschutz rechnen, da sie im Vergleich zu Angestelltem einem höheren Risiko ausgesetzt sind. Dieses bestand darin, dass die Gerichtsverfahren in der Regel teurer sind und ein größerer Bereich des Risikos abgedeckt werden muss. Gerade wenn Sie auch im Ausland tätig sind achten Sie bei Ihrer Entscheidung darauf, dass der angestrebte Versicherer auch Fälle im Ausland übernimmt.

Weitere Infos zum Thema Rechtsschutz Vergleich, können Sie hier nachlesen.

Die besten Focus Money Anbieter

  • Concordia – Sorglos für Privatkunden
    WGV – Optimal
    Alte Leipziger – comfort inkl. Erweitere Leistungen
    Auxilia – Rechtsschutz inkl. Kraftfahrer-Schutz e.V. Automobilclub

Leistungsspektrum des Arbeitsrechtsschutzes für Selbstständige

In der Regel beinhaltet der Arbeitsrechtschutz für Selbständige die gleichen Bereiche wie der Arbeitsrechtschutz für Angestellte: den bloßen Arbeitsrechtschutz, den Schadensersatz Rechtsschutz, Strafrechtsschutz, Ordnungswidrigkeiten Rechtsschutz sowie Sozialgerichtsschutz und Disziplinar- und Standes Rechtsschutz. Hinzu kommen der Sozialgerichts Rechtsschutz, der Steuer Rechtsschutz vor Gericht, der Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht sowie der Beratungsrechtsschutz im Familien- Lebenspartnerschafts- und Erbrecht.

Jetzt Vergleich anfordern >

 

Eingeschränkte Zuständigkeit des Arbeitsrechtschutzes

Ein Arbeitsrechtschutz deckt nicht alle Bereiche des Rechtsschutzes ab. Das Arbeitsschutzrecht umfasst explizit nicht Wahrung und Verteidigung rechtlicher Interessen sofern diese von einer Person in der Funktion eines Eigentümers, Mieters, Halters oder Erwerbers befindet. Um diese Bereiche abgesichert zu wissen muss eine andere Versicherung aus dem Bereich des Rechtsschutzes abgeschlossen werden. Diese kann zum Beispiel eine Mietrechts- oder Verkehrsrechtsversicherung sein.

  • Gesetze
    Bundesgesetze
    Arbeitsgesetz
    EU-Regelungen
    Tarifverträge
    Arbeitgeberverbände
    Gewerkschaften
    Betriebsvereinbarungen
    Betrieb und Betriebsrat
    Einzelarbeitsverträge
    Günstigkeitsprinzip
    Arbeitsverhältnis
    Kollision
    tarifvertragliche Vereinbarung
    Arbeitsbehörden
    Bundesarbeitsministerium
    Arbeitsrecht, Arbeitsmarktpolitik, Sozialversicherung
    Landesarbeitsministerien
    Gewerbeaufsichtsämter
    Überwachung der Arbeitsschutzgesetze
    Bundesagentur für Arbeit
    Koalitionsfreiheit
    Art. 9 Abs. 3 GG g
    überparteilich und überkonfessionell
    Einflussnahme auf Sozial-, Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik
    Erreichung günstiger Arbeitsbedingungen durch den Abschluß von
    Tarifverträgen
    Betreuung der Mitglieder in allen sozial- und arbeitsrechtlichen
    Angelegenheiten

Sicherheit für angestellte Arbeitsnehmer durch Arbeitsrechtschutz

Im Gegensatz zu Selbstständigen unterliegen Angestellte immer dem Risiko einer Kündigung. Mit einer Rechtsschutzversicherung kann geben Kündigungen geklagt werden, ohne dass sich der Versicherungsnehmer Gedanken über die Finanzierung machen müsste. Doch auch von dem Kündigungsrisiko abgesehen sichert ein Arbeitsrechtschutz einen Arbeitsnehmer in kritischen Situationen ab.

Absicherung ähnlich der Absicherung von Beamten

Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes sind durch Ihre Arbeitsverträge, z.T. auch durch gesetzliche, abgesichert. Für Angestellte übernimmt der Arbeitsrechtsschutz diese Funktion. Er markiert das Einhalten von rechtlichen Bestimmungen aus aus Arbeits- und öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnissen.

Faire Unfallversicherer laut ServiceValue

  • sehr gut AachenMünchener
    sehr gut Allianz
    sehr gut DEVK
    sehr gut Gothaer
    sehr gut HUK-COBURG
    sehr gut InterRisk
    sehr gut LVM
    sehr gut Zurich
    gut ADAC Unfallversicherung
    gut ERGO Direkt
    gut Provinzial Nord Brandkasse
    gut Provinzial Rheinland
    gut R+V
    gut Stuttgarter
    gut SV SparkassenVersicherung
    gut VHV
    ARAG
    AXA
    Barmenia
    Basler
    Concordia
    DBV
    Debeka
    ERGO
    Generali
    HanseMerkur
    HDI
    Nürnberger
    Signal Iduna
    Versicherungskammer Bayern
    VGH
    Westfälische Provinzial
    Württembergische

Leistungsspektrum des Arbeitsrechtschutzes für Angestellte

In der Regel beinhaltet der Arbeitsrechtschutz für Angestellte den bloßen Arbeitsrechtschutz, den Schadensersatz Rechtsschutz, Strafrechtsschutz, Ordnungswidrigkeiten Rechtsschutz sowie Sozialgerichtsschutz und Disziplinar- und Standes Rechtsschutz.

Jetzt Vergleich anfordern >

Vertragsübliche Deckungssumme der Arbeitsrechtsversicherung

Die meisten Arbeitsschutzrechte sehen eine Deckungssumme von 250.000 Euro vor. Der größte Kostenpunkt ist meist der Anwalt. Diesen darf der Versicherungsnehmer in der Regel selbst bestimmen. Auch die Gerichtskosten werden von der Rechtsversicherung getragen.

Rechtsschutzversicherungen: Wartezeiten vermindern Risiko für Versicherer

Anbieter einer Rechtsschutzversicherung arbeiten mit Wartezeiten. Diese Wartezeiten, die zwischen Vertragsabschluss und Leistungsbeginn steht, vermindert das Risiko der Versicherer. Diese Wartezeit soll verhindern, dass sich eine Person eine solche Versicherung abschließt, da er hofft ein aktuelles Ergebnis mit dieser Versicherung abdecken zu können. Es empfiehlt sich daher falls gewünscht eine solche Versicherung so früh wie möglich abzuschließen.Wie Sie Ihre Rechtsschutz steuerlich absetzen, erfahren Sie hier.

Im Ernstfall: Ein Fachanwalt berät

Für den Fall, dass Sie Ihre Rechtsschutzversicherung einsetzen möchten, wenden Sie sich zunächst an einen Fachanwalt. Dort wird eine Deckungsanfrage gestellt. Dieser ermittelt dann, ob und in welchem Rahmen die Versicherung einspringt.

Praktisch: Beratung per Telefon

Einige Versicherer bieten ihren Kunden einen besonderen Service an: Sie erhalten auch telefonisch Unterstützung von einem Anwalt. Diese Hotline ist kostenlos. Gerade wenn es schnell gehen muss kann eine solche Leistung sehr praktisch ein. Der Weg zum Anwalt kann gespart werden. Bei der Auswahl einer Rechtsschutzversicherung können Sie gezielt auf solche Leistungen achten.

Das macht einen guten Rechtsschutztarif aus

Wer eine gute Rechtschutzversicherung gefunden hat, der hat gut im Zweifelsfall gute Karten. Doch was macht einen guten Rechtsschutztarif aus? Sie sollten zunächst einmal sehr genau auf die angebotenen Leistungen achten. In Anbetracht der Leistungen sollte auch der Beitrag nicht zu hoch ausfallen. Als besonders praktisch haben sich die kostenlosen Anwaltshotlines erwiesen. Hier erhalten Sie schnell, kompetent und zuverlässig Hilfe.

Unabdingbar: Verträge genau lesen

Verträge bürgen viele verschiedene Details. Zwar gibt es vom Gesamtverband der Versicherungswirtschaft Allgemeine Rechtschutzbedingungen, dieses sind jedoch für die Versicherer nicht bindend. Das bedeutet für den potentiellen Versicherungsnehmer, sich sehr genau mit den Vertragsdetails auseinander zu setzen. Die Vertragsdaten finden Sie auf der Homepage der Versicherer.

Jetzt Vergleich anfordern >

So finden Sie den besten Anbieter

Doch wie finden Sie den besten Anbieter? Ein Test kann sich lohnen. In diesem können Sie Ihre Wünsche einfließen lassen. Der Testsieger muss dabei nicht immer auch der passende Anbieter für Sie sein. Falls Sie sich unsicher sind, wird Ihnen auch ein unabhängiger Experte gerne weiter helfen.

Für mehr Transparenz: Produktinformationsblätter

Um später nicht eine böse Überraschung zu erleben, sollten Sie auf die im Internet eingestellten Produktinformationsblätter achten. Dass solche Informationen im Internet verfügbar gemacht werden entspricht einer gesetzlichen Regelung. Da gerade Details große Unterschiede zwischen mehreren Versicherern ausmachen können ist es wichtig sich mit den Vertragsdaten vertraut zu machen und auch anhand dieser die passende Rechtsschutzversicherung auszuwählen.

Stiftung Warentest: Die besten Anbieter

Viele Unternehmen bieten Kombipolicen an. Die Rechtsschutz Union biete so eine Kombipolice („T07 erweiterte Leistungen“) bestehend aus Privat-, Berufs-, Verkehrs- und Mietrechtsschutz an. Dieser kostet 366 Euro im Jahr. Die Laufzeit beträgt zunächst ein Jahr. Ein Selbstbehalt ist vorgesehen. Auch die Auxilia macht ein ähnlich gutes Angebot.

Die Entscheidung: Kombi- oder Einzelpolicen

Bevor Sie sich für eine Kombipolice entscheiden, sollten Sie Ihren Bedarf überprüfen. Eventuell kommt auch eine Einzelpolice für Sie in Frage, obwohl diese einzeln teurer sind. Wer viel fährt ist mit einer Verkehrsrechtsschutzversicherung gut bedient, in Krisenbranchen, so Stiftung Wartentest bietet sich eine Arbeitsschutzversicherung an. Der Mietrechtsschutz ist meistens nur in einem Kombipaket preisgünstig.

Finanztest: Altverträge nicht leichtfertig kündigen

Bevor ein Altvertrag gekündigt wird, sollten Sie sich informieren wie hoch die Deckungssumme ist. Bei neueren Verträgen ist diese mit 200.000 Euro ausgeschrieben. Erst wenn die Deckungssumme des alten Vertrags deutlich darunter liegt ist ein Wechsel sinnvoll. Ansonsten sind die Leistungen alter Verträge in der Regel nämlich umfangreicher. Dies gelte, so test.de, im Kapitalanlagerecht. Was ist ein einstweiliger Rechtsschutz? Informationen dazu hier.

Jetzt Vergleich anfordern >

Vor- und nach der Arbeit: Verkehrsrechtsschutzversicherung

Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung bietet Ihnen Hilfe in rechtlichen Fragen und Prozessen in Fällen, die sich im Straßenverkehr ergeben haben. Ob Sie nun selbst hinter dem Steuer gesessen haben oder als Fahrradfahrer zu Schaden gekommen sind- eine Verkehrsrechtsschutzversicherung kann Ihnen weiter helfen wenn Sie sich nicht angemessen behandelt fühlen.

Für Missgeschicke: Die Haftpflichtversicherung

Für die Missgeschicke, die einem jedem immer wieder einmal passieren, kann sich eine Haftpflichtversicherung lohnen. Diese kommt für den entstandenen materiellen Schaden auf. Ärger deswegen im Freundes- oder Bekanntenkreis ist damit kein Thema mehr.

Wenn die Unfallversicherung nicht mehr greift: Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Unfallversicherung kommt nicht für Schäden auf, die die Berufsunfähigkeit betreffen. Hier greift nur die Berufsunfähigkeitsversicherung. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Familie auch im Falle eines Unfalls gut abgesichert ist. Eine solche Versicherung kann den Versicherungsnehmer und seine Familie vor dem finanziellen Ruin schützen.

Für die Familie vorsorgen

Fällt der Hauptverdiener aus einer Familie krankheitsbedingt aus, kann dies die Familie in Schwierigkeiten bringen. Mündet eine Krankheit oder ein Unfall gar in eine Berufsunfähigkeit kann das die Familie in eine Krise stürzen. Im schlimmsten Fall kommt es zum finanziellen Ruin. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist diesem Fall vorgebeugt. Gerade für Alleinverdiener könnte eine solche also von großer Bedeutung sein.

Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht

Eine Rechtsschutzversicherung bietet in rechtlichen Fragen Sicherheit. Auf dem Bereich des Arbeitsrechts eignet sich eine Rechtsschutzversicherung für Angestellte und Selbstständige. Gerade für Angestellte kann eine Rechtsschutzversicherung das Risiko einer Kündigung vermindern. Für den Fall, dass eine solche Versicherung für Sie in Frage kommt, empfiehlt es einen Test zu machen, um zwischen den verschiedenen Versicherern auszuwählen. Nur so können Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigt werden.

Jetzt Vergleich anfordern >

Statistiken rund um das Thema Arbeitsrechtsbarkeit

http://www.bmas.de/DE/Themen/Arbeitsrecht/Statistik-zur-Arbeitsgerichtsbarkeit/statistik-zur-arbeitsgerichtsbarkeit.html