Was kostet der Rechtsschutz für Unternehmen – Vergleich der Tarife

Beim Firmenrechtsschutz können die Beitragskosten variieren. Es gelten die mitversicherten Risiken, die Anzahl der Mitarbeiter als auch die Vorschäden. Dabei liegen die Kosten der Firmenrechtsschutzversicherungen noch auf einem vergleichsweise günstigen Niveau. Je höher die Selbstbeiteilung im Schadensfall ausfällt, desto höher ist auch die Kostenersparnis. Rechtsschutz-Versicherer wie die ARAG, HDI, Allianz und Co. bieten kostengünstige Optionen, die Selbstständigen vor den hohen Anwalts- und Gerichtskosten schützen.

Vergleichen Sie auch hier die besten Firmenrechtsschutzversicherung und erhalten einen zugeschnitten Tarif, der eine optimale Deckung zu bieten hat.

Die Kostenübernahme der Firmenrechtsschutz für Unternehmer

Rechtsschutzversicherungen kommen nicht nur für die Prozesskosten auf, sondern haften in der Regel bereits beim ersten Widerspruch. So sollten Selbstständige, Firmen und Freiberufler auf folgenden Leistungsumfang achten:

  • Mediation zur außergerichtlichen Streitbeilegung
  • Telefonische Rechtsberatung in allen Rechtsgebieten
  • Forderungsmanagement, Unternehmerverfügung und Kostenübernahme der Gerichtskosten
  • Kostendeckung in sämtlichen Instanzen (Amtsgericht, Landesgericht, Oberlandesgericht)
  • Prüfung der Bonität von Firmenkunden, Wettbewerbsrecht und Vertragsrechtsschutz
  • Inkasso bis zur Vollstreckung, Forderungsmanagement Plus
  • Beratungsrechtsschutz inmitten derUnternehmensnachfolge
  • Mitversicherung auch von unternehmerischen Hilfsgeschäften

Die Anwalts- und Gerichtskosten werden im Rahmen der Unternehmensrechtsschutzversicherung ebenfalls übernommen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Weitere interessante Themen auf Deutsche Rechtsschutzversicherung:

Rechtsschutz
AXA
Rechtsschutz
Asstel
Rechtsschutz
Alte Leipziger
Rechtsschutz
Auto

Die Selbstbeteiligung nimmt Einfluss auf die Kosten

Wie bei einer privaten Rechtsschutzversicherung auch, so lassen sich die Versicherungsprämien auch inmitten der Firmenrechtsschutzversicherung mit Festlegung einer Selbstbeiteilung mindern. So kostet der Schutz auch bei der ARAG Versicherung immer dann weniger, wenn die Selbstbeiteilung höher liegt. Dabei haben die Firmenkunden die Möglichkeit zwischen „keine“ bis hin zu „1.000“ Euro zu wählen. Grundsätzlich ist auch in diesem Fall die goldene Mitte Trumpf. Tester und Experten Empfehlung Eigenkosten in Höhe von 5.000 Euro mit der Versicherung zu vereinbaren. Bei einem durchschnittlichen Vertrag lassen sich die Unternehmenskosten auf etwa 100 Euro monatlich reduzieren.

Highlights beim ARAG Firmenrechtsschutz im Vergleichstest

Je nach Rechtsschutz Tarif können die Kosten für Unternehmer variieren. Es stehen die Policen Basis, Komfort und Premium zur Verfügung. Dabei stehen folgende Leistungen auf dem Programm:

  1. Konfliktlösung durch Mediatiotoren, Bonitätsauskunft und Übergabeprotokoll
  2. ARAG JuraTel, ARAG Bauherrentelefon und Bauherren-Service sowie Kostenschutz vor GerichtPersönliche Rechtsberatung, Straf- und Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  3. Bauherren-Rechtsschutz für Umbau und Neubau, Streitigkeiten mit Handwerkern und Dienstleitungsverträgen sowie Erschließungsabgaben und Planfeststellungsverfahren
  4. Forderungsmanagement, Rechtsschutz als Arbeitgeber und Rechtsschutz für den Immobilienbereich
  5. Rechtsschutz im Verkehrsbereich, Internet-Schutz ARAG web@ktiv und ARAG JuraCheck

Je nach Gewerbe hält der renommierte Rechtsschutz-Versicherer unterschiedliche Bausteine bereit. Dabei kann die ARAG Versicherung in der Kategorie ARAG Rechts-Service mit der servicetestes Note SEHR GUT ausgezeichnet werden.

Die ARAG Rechtsschutzversicherung mit Top Vergleichsnoten

Die ARAG Versicherung wird mit überwältigender Mehrheit positiv berücksichtigt. Laut TÜV Saarland sind 93 Prozent der Kunden (gewerblich und privat) zufrieden mit den Leistungen im Schadensfall. Daher erhält der Anbieter aus Düsseldorf eine sehr gute Vergleichsnote. Der Tarif Arag Aktiv Premium mit einem Selbstbehalt von 250 Euro kann die Stiftung Warentest Bewertung von 3,0 erzielen. Verglichen werden die Ver­sicherungs­bedingungen als auch die Ver­ständlich­keit. Der Rechtsschutz kostet im Jahr nicht mehr als 349 Euro und ist damit besonders günstig.

Wichtige Rechtsschutz-Gebiete für Selbstständige und Unternehmer
  • Daten-Rechtsschutz
  • Vermögensschutz
  • Antidiskriminierung
  • Privatrechtsschutz für Selbständige
  • Berufsrechtsschutz für Selbständige
  • Berufsrechtsschutz für Unternehmen
  • Landwirtschafts- und Verkehrsrechtsschutz
  • Gewerberaum-Rechtsschutz

Wichtige Rechtsschutzversicherungen in Deutschland

ADAC Allgemeiner Deutscher Automobil-Club eV
AdvoCard Rechtsschutzversicherung AG
Allianz
AXA
Allrecht Rechtsschutzversicherung
Auxilia Rechtsschutzversicherungs-AG
Badische Rechtsschutzversicherung AG
Bruderhilfe Sachvers. aG im Raum der Kirchen
Concordia Rechtsschutz-Versicherungs-AG
Continentale Sachversicherung AG
D.A.S. Deutscher Automobil Schutz
DA Deutsche Allgemeine Versicherung AG
Deurag Deutsche Rechtsschutz Vers. AG
DEVK Rechtsschutz-Versicherungs-AG
DMB Rechtsschutz-Versicherungs
Gegenseitigkeit Versicherung Oldenburg
HDI Rechtsschutz Versicherung
Huk-Coburg Rechtsschutz-Versicherung AG
Itzehoer Vers./Brand­gilde von 1691 VVaG
Jurpartner Rechtsschutz-Versicherung AG
Karlsruher Rechtsschutzversicherung AGcherungs-AG
Medien-Versicherung aG Karlsruhe
Neue Rechtsschutz-Vers.gesellschaft AG
Örag Rechtsschutz­versicherung AG
Protekta Rechtsschutz­versicherung AG
Rechtsschutz Union Versicherung AG
Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG
VGH Versicherungen
Württ. Gemeinde-Rechtsschutz-Vers. AG
Württembergische Versicherung AG

Jetzt Vergleich anfordern >

Add Comment