Rechtsschutzversicherung direkt in Anspruch nehmen

Die Rechtsschutzversicherung gehört zu den Policen, über die man sich bereits frühzeitig informieren sollte. Denn kommt es erst einmal zu einem Streitfall, für den man die Leistungen nutzen will, ist es wichtig, dass der Rechtsschutz schon besteht. Rechtsschutzversicherungen im Nachhinein abzuschließen ist in der Regel nicht möglich, da man eine Wartezeit einhalten muss. Wenn man die Rechtsschutzversicherung direkt in Anspruch nehmen möchte, muss es sich um einen Streitfall eines bestimmten Rechtsbereichs handeln. Bei manchen ist dies jedoch nicht möglich. Die telefonische Rechtsberatung kann unmittelbar in Anspruch genommen werden.

Eine Rechtsschutzversicherung schützt Sie und Ihre Familie in allen Rechtsfragen. Unsere Experten unterstützen Sie gerne beim Antrag und wissen worauf es beim Versicherungsschutz ankommt. Mit dem Tarifrechner können Sie auch einen Verkehrsrechtsschutz abschließen und direkt in Anspruch nehmen. 

Die Definition der Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung direkt in Anspruch nehmen

Rechtsschutzversicherung direkt in Anspruch nehmen

Eine Rechtsschutzversicherung ist in der Regel so aufgebaut, dass sie einen oder mehrere Rechtsbereiche abdeckt. Die Leistungen umfassen für gewöhnlich:

  • Beratung des Kunden
  • Vertretung der eigenen Interessen, wenn nötig sogar vor Gericht
  • Gerichtskosten werden in manchen Fällen übernommen
  • Prüfung des Anspruchs seitens des Klägers

Das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) umreißt sämtliche Richtlinien, die beim Aufbau einer Rechtsschutzversicherung zum Tragen kommen. Der Versicherte möchte nicht Monate warten müssen, um seine Rechtsschutz in Anspruch zu nehmen. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ebenfalls zu beachten. Sie stellen sämtliche Eigenschaften des Vertrages verständlich für den Versicherten dar, so dass dieser stets über die Reichweite und das Leistungsspektrum informiert ist. Die IG Metall bietet für ihre Mitglieder eine gute und günstige Rechtsschutzversicherung an, die direkt in Anspruch genommen werden kann.

Jetzt Vergleich anfordern >

Vertrag ist mit einer Wartezeit verbunden: Rechtsschutzversicherung direkt in Anspruch nehmen

Schließt man eine Rechtsschutzversicherung ab, kann man in der Regel die Leistungen nicht direkt in Anspruch nehmen und der Versicherungsschutz greift noch nicht sofort. Viele Rechtsbereiche sind erst nach einer Wartezeit von drei Monaten für die Verwendung frei. Dazu zählen:

  1. Vertrags- und Sachenrecht
  2. Verwaltungsrecht
  3. Arbeitsrecht
  4. Wohnungs- und Grundstücksrecht
  5. Sozialrecht
  6. Steuerrecht

Allerdings gibt es ein paar Ausnahmen, die unter bestimmten Bedingungen die Wartezeit außer Kraft setzen. Dazu gehört beispielsweise die Aufnahme eines Leasingvertrages bei einem PKW. In diesem Fall gilt die Versicherung direkt nach dem Abschluss und kann zum Zweck des Rechtsschutzes verwendet werden. Bei Streitigkeiten ist es immer gut zu wissen, dass eine man versichert ist. Ein weiterer Rechtsbereich ist der Schadenersatz-Rechtsanspruch. Weitere Infos, die Sie zum Thema Rechtsschutzversicherung direkt in Anspruch nehmen wissen sollten:

Auch hier erhalten Sie von unserem Experten Antworten auf all Ihre Fragen zur Rechtsschutzversicherung. 

Ausnahmen von der Regel – Hier ist die Versicherung sofort gültig

Wie bei allem gibt es auch bei der Rechtsschutzversicherung ein paar Ausnahmen von der Regel. Erfüllt der Versicherte gewisse Voraussetzungen, kann er die Rechtsschutzversicherung umgehend nach Abschluss verwenden. Die Bedingungen bestehen allerdings nur dann, wenn:

  1. bereits eine Vorversicherung bestand
  2. ein weiterer Rechtsbereich in eine bestehende Police integriert wird

In diesen Ausnahmefällen verzichten die meisten Versicherungen auf die Einhaltung einer Wartezeit, so dass der Kunde im Streitfall umgehend auf die Versicherung zurückgreifen kann. Auch die DEVK bietet eine gute Rechtsschutzversicherung. Das Abschließen der Rechtsschutz ist auch online möglich.

Karenzzeit – Was ist das

Bei einer Rechtsschutzversicherung gilt immer, dass nur Streitfälle behandelt werden können, die erst nach Ablauf der Wartezeit aufgetreten sind. Hat jemand beispielsweise keine Versicherung und es kommt zu einem Streitfall, woraufhin der Betroffene eine Rechtsschutzversicherung abschließt, kann er diese nicht in Anspruch nehmen. Genauso verhält sich die Situation, wenn der Streitfall während der Wartezeit entsteht. Selbst wenn die Wartezeit dann abgelaufen ist, wird das Datum des Beginns des Streitfalles als Anlass genommen, den Kunden nicht zu vertreten. Am besten immer gut versichert sein. Neben einer Rechtsschutzversicherung ist auch eine Krankenversicherung eine der wichtigsten Absicherungen.

Wo es üblicherweise keine Wartezeit gibt

  • Schadenersatz-Rechtsschutz
    Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
    Steuer-Rechtsschutz
    Straf-Rechtsschutz
    Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
    Beratungs-Rechtsschutz
    Opfer-Rechtsschutz
    Verkehrs-Rechtsschutz Schadenersatz-Rechtsschutz
    Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
    Steuer-Rechtsschutz keine Wartezeit
    Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen
    Straf-Rechtsschutz
    Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
    Sozial-Rechtsschutz
    Rechtsschutz für Wohn- und Mietangelegenheiten Steuer-Rechtsschutz
    Straf-Rechtsschutz
    Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
    Spezial-Straf-Rechtsschutz Straf-Rechtsschutz
    Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
    Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
    Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen

Jetzt Vergleich anfordern >

Die Rechtsschutzversicherung bei der Stiftung Warentest 08/2017

Jetzt im August 2017 hat die Stiftung Warentest die Rechtsschutzanbieter erneut genauer getestet und musste feststellen, dass vorherige Testsieger nun schlechtere Versicherungsbedingungen anbieten. Somit sind aktuell neue Testergbenisse im Finanztest für die Rechtsschutztarife zu verzeichnen:

TestplatzAnbieterTesturteil
Platz 01Allianz GUT (1,6)
Platz 02DAS / Ergo GUT (1,6)
Platz 03WGV GUT (1,6)
Platz 04Advocard GUT (1,7)
Platz 05Bruderhilfe GUT (1,9)
Platz 06Huk24 GUT (1,9)
Platz 07Huk-Coburg GUT (1,9)
Platz 08LVM GUT (2,1)
Platz 09Allrecht / Deurag GUT (2,2)
Platz 10HDI / Roland GUT (2,2)
Platz 11Rechtsschutz Union / Alte Leipziger GUT (2,3)

Im Vergleichstest: Die Rechtsschutzversicherung bei der Stiftung Warentest 12/2014

Die Stiftung Warentest erstellte Ende 2014 einen umfangreichen Test zum Thema Rechtsschutzversicherung. Im Fokus standen vor allem Familientarife. Bei der Auswahl kann ein solcher Test immens weiterhelfen. Nachfolgend erhalten Sie eine Information zu den Top-5 der Versicherungen, die im Test gut abgeschnitten haben (inklusive Selbstbeteiligung pro Fall in Höhe von 150/250 Euro):

Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro:

  1. Allrecht/Deurag (Privat) – 255 Euro/Jahr – Gut (1,8)
  2. DAS (Premium) – 366 Euro/Jahr – Gut (1,8)
  3. Arag (Aktiv Premium) – 345 Euro/Jahr – Gut (2,0)
  4. HDI/Roland (Basis/RisikoPlus/Rundum Sorglos) – 313 Euro/Jahr – Gut (2,0)
  5. Bruderhilfe (PBV Plus) – 262 Euro/Jahr – Gut (2,1)

Selbstbeteiligung in Höhe von 250 Euro:

  1. Allrecht/Deurag (Privat) – 255 Euro/Jahr – gut (1,8)
  2. DAS (Premium) – 337 Euro/Jahr – gut (1,8)
  3. Arag (Aktiv Premium) – 293 Euro/Jahr – gut (2,0)
  4. Auxilia (PBV) – 144 Euro/Jahr – gut (2,2)
  5. Badische BGV (proComfort) – 299 Euro/Jahr – gut (2,2)

Verbesserungspotenzial sah die Stiftung Warentest vor allem im Bereich der Transparenz und Verständlichkeit. Denn diese beiden Punkte waren bei vielen Versicherern nur sehr spärlich vertreten.

Ausgewogener Rechtsschutz ist eine echte Empfehlung

Ein gut strukturierter Rechtsschutz ist für jeden empfehlenswert. Denn die Rechtsschutzversicherung sichert einen ab, sofern man gerichtliche Hilfe benötigt. Die meisten Rechtsschutzversicherungen sind mit einer Wartezeit versehen, es gibt jedoch auch Ausnahmen, welche den sofortigen Zugriff auf die Police ermöglichen. Allerdings hängt dies stark von den Leistungen ab und welche Rechtsbereiche in die Versicherung eingeschlossen werden. Demnach sollte man sich frühzeitig darüber informieren.

Jetzt Vergleich anfordern >