Rechtsschutzversicherung Zivilrecht

Das Bürgerliche Gesetzbuch BGB ist das bedeutendste Gesetzbuch für das Zivilrecht / Privatrecht. Es regelt zivilrechtliche Angelegenheiten rechtlich gleichgestellten Rechtssubjekten. Eine wirtschaftlich rechtliche Person ist nicht zwingend erforderlich. Fast jeder Rechtsschutz Anbieter stellt einen Versicherungsschutz im Privatrecht zur Verfügung. Die Bestimmungen kommen immer dann zur Anwendung, wenn die Spezialvorschriften wie das Handelsrecht nicht gelten. Das umfasst auch Rechtsbereiche wie das Schuldrecht, das Sachenrecht, das Erbrecht als auch das Familienrecht.

Auf Grund der steigenden Kosten für Rechtsanwalt, Gericht und Sachverständige ist der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung wichtig. In einigen Fällen kommen mehrere Tausend Euro an Prozesskosten zusammen.

Regelungen der Wartezeiten im Bereich Zivilrecht

RechtsbereichOhne Wartzeit3 Monate WartezeitSonderregelung
Privat-RechtsschutzSchadenersatz-Rechtsschutz

Arbeits-RechtsschutzRechtsschutz in Unterhaltssachen
Rechtsschutz im Vertrags- und SachenrechtVerwaltungs-RechtsschutzRechtsschutz in Ehesachen
Steuer-Rechtsschutz
Straf-Rechtsschutz
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Beratungs-Rechtsschutz
Opfer-Rechtsschutz
Verkehrs-RechtsschutzSchadenersatz-Rechtsschutz

Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
Steuer-Rechtsschutz
Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen
Straf-Rechtsschutz
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Sozial-Rechtsschutz
Berufs-RechtsschutzDisziplinar- und StandesrechtsschutzArbeits-Rechtsschutz
Rechtsschutz für Wohn- und MietangelegenheitenSteuer-RechtsschutzWohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz
Straf-Rechtsschutz
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Spezial-Straf-RechtsschutzStraf-Rechtsschutz
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen

Jetzt Vergleich anfordern >

Ökotest testet Rechtsschutztarife – viele gute und sehr gute Ergebnisse

TestplatzAnbieterTarifTestwertung
Platz 01DegeniaDeckungskonzept Premium"sehr gut"
Platz 01Rechtsschutz UnionTop-Star inkl.Spezial Straf-RS und erweiterte Leistungen"sehr gut"
Platz 01Rechtsschutz UnionTop-Star mit Spezial-Straf-RS ohne erweiterte Leistungen"sehr gut"
Platz 01RolandKompaktPlus"sehr gut"
Platz 02Advocard360°-Rechtsschutz"gut"
Platz 02AllrechtRechtsschutz inkl. SSR"gut"
Platz 02AuxiliaJuraprivat"gut"
Platz 02AuxiliaJuraprivat (fallende SB-Variante)"gut"
Platz 02BGV BadischeRechtsschutz proComfort"gut"
Platz 02ConcordiaSorglos-Rechtsschutz"gut"

Zivilrechtliche Angelegenheiten werden im BGB geregelt

Das BGB umfasst eine Reihe von klassischen Nebengebieten, die von der Rechtsschutzversicherung übernommen werden können:

  • BgbAllgemeinerTeil
  • SchuldRecht
  • SachenRecht
  • FamilienRecht
  • ErbRecht
  • HandelsRecht
  • GesellschaftsRecht
  • ArbeitsRecht
  • ZivilProzessRecht
  • ErkenntnisVerfahren
  • ZwangsVollstreckung

Weitere Rechtsgebiete wie das UrheberRecht als auch das EdvRecht sind Bestandteil des Zivilrechts. Aktuelle Informationen rund um das Familienrecht (Viertes Buch) im Rahmen des Privatrechts haben wir unter https://www.deutsche-rechtsschutzversicherung.de/familienrecht/ für Sie zusammengefasst.

Jetzt Vergleich anfordern >

Das Schmema des Bundesgesetzbuchs

Das BGB teilt sich in fünf Bücher auf, das Erste Buch umfasst die Allgemeinen Bestimmungen wie den Fristen, Sachen, Verjährung, Willenserklärungen, Bestimmungen von Personen und die Rechte. Im Zweiten wird das Verhältnis zwischen Schuldner und dem Gläubiger geregelt. Das Sachenrecht wird im Dritten Buch geregelt. Das Vierte und Fünfte Buch umfasst die Gesamtheit des Familienrechts und des Erbrechts. Wenn Sie weitere Fragen in Bezug auf das Zivilrecht und der Kostenübernahme der Rechtsschutzversicherungen haben sollten, sprechen Sie uns bitte über das Formular an.

Weitere zivilrechtliche Gebiete

  • § 122 BGB: – Schadensersatzanspruch gegenüber dem Anfechtenden gemäß Vertrag – Anfechtung, Willenserklärung)
  • § 160 BGB – Schadensersatzanspruch wegen aufschiebender Bedingung gemäß Anwartschaftsrecht, Globalzession, Sicherungübereignung)
  • § 179 I BGB: – Schadensersatzanspruch gegenüber dem Vertreter ohne Vertretungsmacht
  • Schuldbeitritt oder Schuldübernahme
  • Schmerzensgeldanspruch
  • Schadensersatz wegen Pflichtverletzung
  • vorvertragliches Schuldverhältnis
  • Verletzung einer Pflicht nach § 241 II BGB
  • Anspruch auf den Verzugsschaden

Ohne Wartezeiten in den Verkehrs-Rechtsschutz

Im Gegensatz zum Privatrecht wird beim Verkehrsrecht keine Wartezeit der Rechtsschutzversicherung veranschlagt. Die Versicherung kann sofort genutzt werden, um die Kosten für einen Anwalt zu nutzen. Vergleichen Sie auch hier die besten Anbieter in den Bereichen Privat- und Verkehrs-Rechtsschutz. Das Verkehrsrecht ist Teil des Verkehrswesens und umfasst Vorschriften des öffentlichen und des privaten Rechts. Es steht in Verbindung mit der Ortsveränderung von Gütern und Personen.

Strafrecht in der Rechtsschutzversicherung

Das Deutsche Bundesrecht unterscheidet in die Rechtsgebiete Staatsrecht, Verwaltungsrecht, Steuerrecht, Sozialrecht, Zivilrecht und dem Strafrecht. Strafrechtliche Angelegenheiten werden im Strafgesetzbuch – StGB definiert. So umfasst das StGB unter anderem auch eine Klage auf Grund von Mord, Körperverletzung, Meineid, Bildung krimineller Vereinigungen, Hausfriedensbruch, Totschlag, Diebstahl, Sachbeschädigungen, Beleidigungen und Bestechungen. Straftaten werden grundsätzlich im Rahmen der Rechtsschutzversicherungen mitversichert. Je nach Tarifangebot des Rechtsschutzversicherers stehen zivilrechtliche Streitigkeiten im Portfolio des Anbieter.

Jetzt Vergleich anfordern >